Das Projekt geht mit grossen Schritten voran. Der Gemeinderat hat sowohl die Stossrichtung wie auch die entsprechenden Massnahmen beschlossen. Zurzeit erfolgt die Überarbeitung der Planungsunterlagen.

Wir haben beabsichtigt, der Bevölkerung das Projekt vorzustellen. Aufgrund der aktuellen Situation (Covid19) werden wir weiterhin keinen Informationsanlass durchführen können. Deshalb haben wir beschlossen, vollständig auf einen Informationsanlass zu verzichten und stattdessen der Bevölkerung sämtliche Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Weitere Informationen folgen demnächst.

Wir freuen uns schon heute auf die Umsetzung der Verkehrsmassnahmen zu Gunsten der Sicherheit und Wohnqualität. Die nachfolgende Erläuterung beinhaltet sämtliche relevante Aspekte. „Die tiefere Geschwindigkeit führt zu ruhigerem Fahrverhalten, reduziert Abgas- und Lärmemissionen und vermindert den Durchgangsverkehr. Die Anzahl und Schwere von Unfällen nimmt ab, die Wege für Schulkinder sind weniger gefährlich und die langsameren Verkehrsteilnehmenden fühlen sich sicherer. Und trotzdem verlieren die Fahrzeuglenkenden kaum Zeit“. (Fachbroschüre Tempo-30-Zonen; bfu)

 

Bei Fragen steht Ihnen Sascha Marti, Leiter Abteilung Bau (Tel. 031 790 45 72 oder ) gerne zur Verfügung.