Das Konzept für die künftigen gemeinschaftlichen Nutzungen auf dem Areal des ehemaligen Schulhauses Gysenstein wurde in in den vergangenen Monaten in einem partizipativen Prozess und unter Einbezug einer Begleitgruppe aus Gysensteiner*innen erarbeitet. Als Teil der Mitwirkung wurde das Konzept an einer öffentlichen Informationsveranstaltung im April 2022 der Bevölkerung präsentiert. Die Bevölkerung hatte danach Zeit, sich schriftlich zum vorliegenden Konzept zu äussern. Dabei ging eine Rückmeldung ein, die sehr positiv war.

An seiner Sitzung vom 22. Juni 2022 hat der Gemeinderat das Konzept definitiv beschlossen. Es bildet damit die verbindliche Grundlage für die zukünftigen gemeinschaftlichen Nutzungen auf dem Areal. Der Gemeinderat dankt allen, die an diesem Konzept mitgewirkt haben, für ihre wertvolle Mitarbeit.

Die Vision der Begleitgruppe und des Gemeinderats besteht darin, in Gysenstein einen Treffpunkt zu haben, der verbindend zwischen den Generationen, den zerstreuten Weilern von Gysenstein und der Bevölkerung von Konolfingen wirkt. Einen Ort zu schaffen, an dem die Bevölkerung und Interessierte “verweilen” können, sich mit anderen Dorfbewohnern austauschen, den vielfältigen Bedürfnissen der ortsansässigen Vereine Rechnung getragen werden kann und die Kinder sich entfalten können. Die Schaffung eines solchen Ortes für gemeinschaftliche Nutzung ist eine Investition in die Zukunft.

Neben der Umsetzung von kurzfristigen Massnahmen für die Aufwertung des Dorf- und Spielplatzes steht als erster Schritt für die Weiterentwicklung die Umzonung des Areals an, die im Zusammenhang mit dem Projekt «Weilerzone» angestrebt wird.